wohl kaum über ein Thema philosophiert die Menschheit mehr als über das Phänomen der Liebe.... egal ob wir es zugeben oder nicht - wohl jeder sucht danach! und selbst wer schon zig Mal auf die Nase gefallen ist und sich X Mal geschworen hat sich nun nie wieder zu verlieben... selbst wer die dickste Schutzmauer um sich herum aufgebaut hat, um das Leiden und den Schmerz der Liebe zu vermeiden, wird daran doch wieder kläglich scheitern. nicht mal sich selbst meisterhaft zu belügen bringt dabei Erfolg! ja, so gesehen ist es wohl mehr als wahr, dass die Liebe das stärkste überhaupt auf der Welt ist! denn keiner ist je dagegen angekommen - zumindest nicht ewig.

aber..... woran erkennt man denn, ob es wirklich LiEBE ist?????

man könnte wohl das dickste Buch schreiben/lesen, welches es je auf Erden gegeben hat (dicker als die Bibel) und doch wäre man danach um keine klare Antwort reicher. - wobei es wohl selbst dann keinem jemals gelingen würde, immun dagegen zu werden. man wird gefühlskalt vor Schmerz und Leid, überdeckt dies alles mit einem Lächeln, um die Verletzlicheit zu verbergen.
manchmal ist unser Körper bloss noch die letzte sichtbare Hülle einer Seele, inder alles in winzige Splitter zersprungen, in sich zusammengefallen ist und in der nichts als Leere herrscht. - und da behauptet man (bloss weil es physikalisch erklärbar ist) dass dieser Mensch am Leben ist. Unsinn! auch eine Seele kann sterben; getötet durch Demütigungen und/oder Missbrauch. - wobei aber (glücklicherweise) nicht ausgeschlossen ist, dass sie je wieder zum Leben erwekt werden kann.

wobei ich nun vom Thema abweichen könnte zu der Frage, was Leben eigentlich bedeutet!?
Lebe ich denn, wenn man Herz regelmässig schlägt und ich atme? ich habe über 24 Jahre gebraucht, um das Gefühl zu erfahren, wirkllich am leben zu sein!

nun aber zurück zu der Frage davor... ja, woran erkenn ich denn, ob es wirklich Liebe ist? wenn ich vor einem Menschen stehe, und weine vor Glück, dass ich ihn habe? wenn ich alles tue, was in meiner Macht steht, um diesen Menschen glücklich zu machen? wenn ich glücklich bin, weil ich weiss, dass er glücklich ist, wenn auch nicht mit mir? sicherlich, das auch, aber kann es wirklich "nur" das sein? ich gaube nicht. das ist vielleicht bedingungslose Liebe, aber trotzdem nicht das Wahre..... denn Liebe ist Geben UND Nehmen. etwas, was durch Gegenseitigkeit wächst, sich stärkt. es kann nicht wirklich Liebe sein, wenn an Kummer har und der Partner einem nicht mal zuhört, wenn man Depressionen nie ganz los wird, wenn wir uns noch immer fragen, was Leben ist und was Glücklich sein ist. es kann nicht Liebe sein, wenn wir noch nicht angefangen haben, selbst im Innersten des Herzens und der Seele, zu leben und auch wirklich leben zu wollen! (oder war das jetzt eher die Antwort auf das Frage, was Glück ist?)